Kunst im Stadtbad großer Erfolg: 1000 Euro für das Stadtbad

Mit einer symbolischen Scheckübergabe geht der erste Teil unserer Serie “Kunst im Stadtbad” zuende. Bei der Aktion wurde der Siebdruck “Springen” der Künstlerin Nina Hannah Kornatz zum Verkauf angeboten, wobei 50% des Erlöses für die Sanierung des Stadtbades gespendet wurden.

Die Künstlerin Nina Hannah Kornatz bei der Scheckübergabe an den Vorstand des Fördervereins Zukunft Stadtbad Halle e.V. am 10. Dezember 2014

Die Künstlerin Nina Hannah Kornatz bei der Scheckübergabe an den Vorstand des Fördervereins Zukunft Stadtbad Halle e.V. am 10. Dezember 2014

Nun wird der Staffelstab an den Hallenser Künstler Jens Günther weitergegeben, der exklusiv für die Aktion Kunst im Stadtbad eine Grafik angefertigt hat. Wer also noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk ist und zugleich etwas für das Stadtbad tun will, ist hier genau richtig. Auf Wunsch bleibt die Spende anonym oder der Spender / die Institution wird öffentlich genannt.

Wir danken den Käufern des Drucks aus unserer ersten Serie:

  •  Mario Kerzel, SAM Telecom, Halle
  • Architekturbüro Scheidgen, Halle
  • Eheleute Scheidgen, Golssen
  • Anne Szabo, Halle
  • Manon Bursian, Halle
  • Marie Reinecke, Dresden
  • Zahnarztpraxis im Musikviertel, Dr. Z. Bechmann, Leipzig
  • Peter Scheibe, Berlin
  • SWH, Halle
  • Professor Dr. Dr. Andreas Maercker, Zürich
  • Pyro One (Rap), Berlin
  • Detlef Stallbaum, Halle
Share

Weihnachtsaktion: Unsere Postkartenserie zum Sonderpreis

Postkartenserie bestellenWeihnachten und Neujahr sind schöne Gelegenheiten mal wieder eine Postkarte aus Halle zu verschicken. Deshalb bieten wir unsere beiden Postkartenserien in dieser Zeit zum ermäßigten Preis von 5 Euro pro Serie an. Derzeit ist eine Serie mit 6 historischen Aufnahmen erhältlich. Diese Motive stammen aus der Zeit kurz nach der Eröffnung des Bades. Die Motive einer zweiten Serie stammen vom Fotografen Matthias Ritzmann, der im letzten Jahr das Bad unter die Lupe genommen hat. Sie können unsere Postkarten bei Ihrem nächsten Besuch im Stadtbad erwerben oder bequem über unser Bestellformular anfordern. Der Erlös der Karten fließt in die Sanierung des Stadtbades.

Share

1700 Euro von der Saalesparkasse Halle

Zu den 34 Vereinen, die am 1.12.2014 aus den Erlösen des PS-Lotteriesparens bedacht wurden, gehört auch der Förderverein Zukunft Stadtbad Halle (Saale). EIn Dank für 1700 Euro an die Saalesparkasse Halle sowie an die Sparerinnen und Sparer.

http://hallespektrum.de/nachrichten/vermischtes/weihnachtsgeld-saalesparkasse-unterstuetzt-kitas-feuerwehren-vereine/126609/

Share

Kunstwiegen im Stadtbad mit namhaften Künstlern aus Halle

Für 2 x 20 Cent das Gewicht prüfen lassen, das Knattern der alten Waage hören während sie Ihr Gewicht auf die Wiegekarte druckt. Dafür noch ein kleines Kunstwerk erhalten und dabei Gutes für das Stadtbad tun? Ab sofort ist im Foyer an der historischen Personenwaage im Stadtbad alles mit einem Mal machbar – mit dem KUNSTWIEGEN.

Annegret Rouél und Kathleen Hirschnitz mit dem Andruck der ersten KUNSTWIEGEKARTEN in der Druckwerkstatt des book art center halle. Foto: Matthias Ritzmann.

Annegret Rouél und Kathleen Hirschnitz mit dem Andruck der ersten KUNSTWIEGEKARTEN in der Druckwerkstatt des book art center halle. Foto: Matthias Ritzmann.

Und so geht’s: Mit jedem Wiegevorgang haben die sich Wiegenden die Möglichkeit ein Kunstwerk zu erhalten, da sich auf den Rückseiten der Kärtchen wechselnde Motive befinden. Für die Gestaltung konnten wir hallesche und regional bekannte Künstler gewinnen. Zunächst gibt es fünf verschiedene Motive und zwar von Annegret Rouél, den Buchmachern Illner//Stabe//Mahn, Friederike von Hellermann und Petra Reichenbach. Jeweils nach ungefähr zwei Monaten werden die nächsten fünf Motive folgen. Es haben bereits Sebastian Ristow, Rita Lass, Markus Färber, die Künstlergruppe ZYKLOP, Moritz Götze und einige andere mehr zugesagt. Auch die Namen der Künstler werden auf die Kärtchen aufgedruckt und die Wiegekarten unserer Stadtbadwaage damit zu einem künstlerischen Sammelobjekt. Also: 20-Cent-Stückchen zum nächsten Stadtbadbesuch mitnehmen und das Sammeln kann beginnen!

Klaus-Dieter Gerlang von den Saaleschwimmern freut sich am 19.11. über eine der ersten Kunstwiegekarten

Klaus-Dieter Gerlang von den Saaleschwimmern freut sich am 19.11. über eine der ersten Kunstwiegekarten

Wir danken den genannten Künstlern und insbesondere Torsten Illner und Helmut Stabe vom BÜRO BUCHMACHER und Annegret Rouél, in deren Werkstatt auch die Vorderseiten der Wiegekarten neu gestaltet und auf traditionelle Art gedruckt wurden.

Share

Spendendruck für den Erhalt des Stadtbades

Die hallesche Künstlerin Nina Hannah Kornatz ist seit Jahren eine begeisterte Besucherin des Stadtbades. Einen eigenen Beitrag zum Erhalt des Bades zu leisten ist ihr daher eine besondere Herzensangelegeneit. Aus diesem Grund bietet sie einen eigenen limitierten Spendendruck “Springen” zum Verkauf an, aus dessen Erlös 50% in die Sanierung des historischen Duschbereiches in der Frauenhalle fließen wird.

springen

Daten zur Grafik

  • Auflagenhöhe: 25 Stück, nummeriert (nur noch wenige Exemplare vorhanden)
  • 9-farbiger Siebdruck
  • gerahmt 40 x 50 cm
  • ungerahmt im Passepartout 160 €, gerahmt 210 €

Möchten Sie diese Grafik erwerben, können Sie uns jederzeit per Email kontaktieren oder Ihre Telefonnummer für einen Rückruf hinterlassen.

Share

Frauenhalle saniert und wieder eröffnet

So ziemlich genau vor zwei Jahren, also am 17.10.2012, war ein Artikel in der Mitteldeutschen Zeitung zu lesen “Bauschäden vermiesen Schwimmspaß”. Das war für viele Hallenser ein Grund, sich für ihr Stadtbad zu engagieren.

Nun ist es endlich ist es soweit – Die Frauenhalle im Stadtbad wurde nach zweijähriger Schließung wieder eröffnet. Stadtwerke und Bäder Halle GmbH setzten gemeinsam mit der Stadt Halle und dem Förderverein Zukunft Stadtbad Halle e. V. alles daran, die Rabitzdecke im historischen Schwimmbad zu sanieren. Am 20. Oktober konnte der reguläre Badebetrieb wieder aufgenommen werden.

Am 15.10. fand die offizielle Eröffnung statt – mit Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand, Annette Waldenburger, Geschäftsführerin der Bäder Halle GmbH, und Kathleen Hirschnitz, Vorsitzende des Fördervereins. Die Seniorinnen vom Sportkultur e. V. testeten an dem Tag in einer Aquafitness-Vorführung das Wasser, während interessierte Bürger am Nachmittag die sanierte Decke in Augenschein nahmen:

wiedereroeffnung_frauenhalle_1 wiedereroeffnung_frauenhalle_2

Ein bedeutsamer Moment, denn das Stadtbad ist eines der wichtigsten öffentlichen Nutzbauten der Saalestadt. Sein Erhalt ist nicht nur als Sportbad für das Schul-, Vereins- und öffentliche Schwimmen, sondern auch als identitätsstiftendes Baudenkmal für Halle (Saale) wichtig.

Weiterlesen

Share

Historische Stadtbadwaage ist restauriert

waage_1_10

Es ist soweit: Die seit vielen Jahren defekte historische Waage in der Eingangshalle konnte zum 1. Oktober nach ihrer Restauration wieder in Betrieb genommen werden. Das Kleinod stammt aus den 1930er Jahren und erinnert viele Nutzerinnen und Nutzer des Bades bis heute an ihre ersten Besuche im Stadtbad. Umso mehr freuen wir uns, dass es dem Uhrmachermeister und Restaurator Helmut Ebert gelungen ist, das technischen Kleinod wieder ganz zum Leben zu erwecken: So wie damals kann man auch heute wieder nach dem Münzeinwurf sein Gewicht auf einer kleinen Pappkarte ablesen (siehe Foto mit Datum der Einweihung). Und nicht zuletzt lohnt der Einwurf der 2×20 Cent auch noch aus einem anderen Grund: Jede eingeworfene Münze fließt als Spende an den Förderverein Zukunft Stadtbad Halle in den Erhalt des Stadtbades.

Foto: Hallespektrum.de (Artikel zum Thema öffnen)

Vielen Dank für die freundliche Unterstützung an: cento-Steuerberatungsgesellschaft mbH (A. Janicke, 1. v.r.), Viktoria Apotheke, Vermessungs- und Ingenierbüro Zill / D. Levin, Physiotherapie an der Kröllwitzer Brücke – Martin George (1. v.l.), Elektroanlagenbau Bernhard Finke (mitte), Uhrmacher & Restaurator Helmut Ebert (2. v.l.), Bäder Halle GmbH sowie viele Einzel- und Kleinspender

Share

Tag des offenen Denkmals am 14. September 2014

Plakat_denkmaltag14_web

 

Am Tag des offenen Denkmals öffnet auch das Stadtbad seine Pforten. In kostenlosen stündlichen Führungen können interessierte BesucherInnen das denkmalgeschützte Gebäude ab 10 Uhr besichtigen. Ab 11 Uhr bietet die Sektion Flossenschwimmen des USV Halle eine Einführung in die spannende Sportart an. Wer möchte kann dabei auch selbst an einem kostenlosen Schnuppertraining teilnehmen und unter fachkundiger Anleitung das Schwimmen und Tauchen mit Schwimmflossen ausprobieren! In diesem Falle unbedingt Badesachen mitbringen – das Schnuppertraining selbst ist kostenlos, es muss nur der normale Eintritt in die Männerhalle bezahlt werden (weitere Infos zum Eintritt).
Ein weiteres Highlight folgt um 13 Uhr mit der Präsentation eines Kunstdruckes von Nina Hannah Kornatz, der in limitierter Auflage zum Wohle des Stadtbades zum Verkauf angeboten wird. Die Hälfte des Erlöses fließt dabei in die denkmalgerechte Sanierung der historischen Fliesen in den Duschben der Frauenhalle. Zur Begrüßung spricht Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand.
Im Anschluss laden der Förderverein Zukunft Stadtbad Halle e.V. und die Sektion Flossenschwimmer des USV zu Kaffee und Kuchen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Share

Zukker im Stadtbad

Das hallesche Modelabel Zukker ließ sich für das Photoshooting mit dem Fotografen Marco Warmuth für ihre aktuelle Kollektion – die übrigens auch auf der Fashion Week in Paris zu sehen sein wird – von der Atmosphäre des Stadtbades inspirieren. Hören Sie hierzu einen Beitrag von Anne Sailer für MDR Radio Sachsen-Anhalt:

Sebastian Schettler und Heike Becker im Interview mit Anne Sailer; Hintergrund: Fotograf Marco Warmuth

Sebastian Schettler und Heike Becker im Interview mit Anne Sailer; Hintergrund: Fotograf Marco Warmuth

Share

Sanierung der Frauenhalle schreitet voran

Die Sanierungsarbeiten schreiten in der Frauenhalle immer weiter voran – am Tag des offenen Denkmals am 14.9.2014 wird der Eröffnungstermin bekannt gegeben – alles im Zeitplan! Heute wurde das Schmuckgitter des Lüftungsschachtes in die Kuppel der Frauenhalle eingesetzt:

gitter

Weitere aktuelle Bilder gibt es auf unserer Facebookseite…

Share