Kunstwiegen im Stadtbad mit namhaften Künstlern aus Halle

Für 2 x 20 Cent das Gewicht prüfen lassen, das Knattern der alten Waage hören während sie Ihr Gewicht auf die Wiegekarte druckt. Dafür noch ein kleines Kunstwerk erhalten und dabei Gutes für das Stadtbad tun? Ab sofort ist im Foyer an der historischen Personenwaage im Stadtbad alles mit einem Mal machbar – mit dem KUNSTWIEGEN.

Annegret Rouél und Kathleen Hirschnitz mit dem Andruck der ersten KUNSTWIEGEKARTEN in der Druckwerkstatt des book art center halle. Foto: Matthias Ritzmann.

Annegret Rouél und Kathleen Hirschnitz mit dem Andruck der ersten KUNSTWIEGEKARTEN in der Druckwerkstatt des book art center halle. Foto: Matthias Ritzmann.

Und so geht’s: Mit jedem Wiegevorgang haben die sich Wiegenden die Möglichkeit ein Kunstwerk zu erhalten, da sich auf den Rückseiten der Kärtchen wechselnde Motive befinden. Für die Gestaltung konnten wir hallesche und regional bekannte Künstler gewinnen. Zunächst gibt es fünf verschiedene Motive und zwar von Annegret Rouél, den Buchmachern Illner//Stabe//Mahn, Friederike von Hellermann und Petra Reichenbach. Jeweils nach ungefähr zwei Monaten werden die nächsten fünf Motive folgen. Es haben bereits Sebastian Ristow, Rita Lass, Markus Färber, die Künstlergruppe ZYKLOP, Moritz Götze und einige andere mehr zugesagt. Auch die Namen der Künstler werden auf die Kärtchen aufgedruckt und die Wiegekarten unserer Stadtbadwaage damit zu einem künstlerischen Sammelobjekt. Also: 20-Cent-Stückchen zum nächsten Stadtbadbesuch mitnehmen und das Sammeln kann beginnen!

Klaus-Dieter Gerlang von den Saaleschwimmern freut sich am 19.11. über eine der ersten Kunstwiegekarten

Klaus-Dieter Gerlang von den Saaleschwimmern freut sich am 19.11. über eine der ersten Kunstwiegekarten

Wir danken den genannten Künstlern und insbesondere Torsten Illner und Helmut Stabe vom BÜRO BUCHMACHER und Annegret Rouél, in deren Werkstatt auch die Vorderseiten der Wiegekarten neu gestaltet und auf traditionelle Art gedruckt wurden.

Share