Neues Wahrzeichen für Halle

Heute (1. Juli 2016) fiel das Gerüst der sanierten Turmhaube des Stadtbadturms. Es ist sicher nicht übertrieben, wenn man sagt: Die Stadt Halle hat ein neues Wahrzeichen. Es folgen nun die Putze des Turmschaftes und der restlichen Außenfassaden. Wenn man dann in den nächsten Schritten u.a. die Badtechnik saniert und modernisiert, wird unsere Stadt nicht nur ein schönes Denkmal mehr haben, sondern auch eine zentrale Stätte für den Gesundheits- und Schulsport und im Bereich der noch wachsenden Gesundheits- und Wellnesbranche.

Ein Pressetermin in 44 m über Halle fand am 30.6.2016 statt. Die Firma Dachbau Nord hat in 900 Stunden die kupferne Turmhaube instand gesetzt und nach historischen Vorlagen rekonstruiert. Man sah den strahlenden Gesichtern des Geschäftsführers Herrn Thiemann und seinen Mitarbeitern an, dass sie wohl am schönsten Ort Halles ihre Arbeit zu voller Zufriedenheit fertig gestellt haben. Ein Leuchtturm der über den Dächern der Stadt strahlt – wie im Jahr 1916. Unser Architekt Wilhelm Jost hatte die Haube des Stadtbadturms so gestaltet, dass sie sich in die historisch gewachsene Stadtsilhouette einpasst und Vorbilder der Hausmannstürme und des Turmes des Alten Rathauses aufgreift.
Sehr spannend, sehr luftig, sehr wackelig, sehr hoch, sehr schön.

Share