Erfolgreiche Geburtstagsfeier im Stadtbad

„Öffne dich nun du weites Haus mit deinen lichten Hallen und spende Kraft, Gesundheit und Wohlergehen all denen, die dich suchen werden.“  Mit diesen Worten weihte Oberbürgermeister Richard Robert Rive am 16.2.1916 die erste hallesche Schwimm- und Badeanstalt ein – unser Stadtbad „…. eines der großen historischen Stadtbäder Europas …“ (Robert Burdy MDR aktuell).

Die Veranstaltung am 21. 2.2015 war ein voller Erfolg. Der Förderverein bedankt sich bei allen Akteuren, die den Tag zu einem vollem Erfolg gemacht haben und der nachträglichen Berichterstattung durch die Medien.

Neben der Bäder GmbH war auch der Böllberger Sportverein war ein wichtiger Kooperationspartner an diesem Tag, der seine öffentliche Trainingseinheit des Wintertrainings in der Frauenhalle geöffnet hat.
In einer Gesprächsrunde mit den beiden Schwimmweltstars Karin Harzer (geboren Beyer) und Britta Steffen, die von Dr. Andreas Hahn wunderbar moderiert wurde, verriet die Olympiasiegerin, dass sie sich in das Bad verliebt hat. Das Bad sei ein Rohdiamant, der erhalten werden müssen. Auch Weltrekordlerin Karin Harzer liebt das Bad seit dem sie 11 Jahre ist. Damals hat sie im Stadtbad schwimmen gelernt. 1958 wurde Harzer erste Sportlerin des Jahres in der DDR. Und nach ihrem Karriereende wurde sie Schwimmlehrerin. Tausende Hallenser haben bei ihr im Stadtbad schwimmen gelernt.

Ein weiterer Höhepunkt war das KUNSTWIEGEN. Die durch den Förderverein Zukunft Stadtbad wieder instand gesetzte historische Personenwaage erhielt fünf weitere Kunstwiegekarten. Gestaltet wurden sie von Ulrike Steinke, Lucie Göpfert, Markus Färber, Alexander Schmidt und Moritz Götze.
Für die Umsetzung vom digitalen Medium in der wunderbaren Werkstatt des book art center Halle ist wieder Annegret Rouél zu danken.

Presseschau
MDR Sachsen-Anhalt heute (22.2.2015) (ab Min. 2)

MDR Aktuell (22.2.2015) ca. ab Min. 7.20

Halle Spektrum (21.2.2015)

MZ (23.2.2015)

 

 

Share